Gesang über den unübertroffenen Pfad

Gesang über den unübertroffenen Pfad

Gib die Anhaftung und Abneigung auf,
bohre stattdessen Brunnen,
aus dem die Wasser der Liebe quellen,
die alle fühlenden Wesen mit Freude vereint.
Die das Mitgefühl wässern, das sich wünscht
die Befreiung aller vom Leid,
und im Geist universeller Verantwortung
die Lasten zur Erlangung des Wohls aller teilt.

Brich  mit der Geisteshaltung,
die dein Selbst über andere stellt.
Wecke in dir die Buddha-Natur,
mit dem Ziel der Erleuchtung
und richte deinen starken Willen darauf,
deinen Geist zu üben, um endlich
die Wege der Bodhisattvas zu gehen -
zum Nutzen und Wohl aller Wesen.

Mit dem Schlüssel der Freigebigkeit,
schwer und rein wie pures Gold,
wird das schwer zu öffnende Schloss
des engen Herzens gesprengt,
aus dem die Liebe dann ohne Ende strömt.
Übe das Loslassen,
mit dem du alles geben kannst -
zum Nutzen und Wohl aller Wesen. (1)
                                   
Der Siebte Dalai Lama

 

(1) Freie Übersetzung der Strophen 30-32 aus dem Gedicht des Siebten Dalai Lama Song of
the Immaculate Path in: Glenn Mullin, Meditations to transform the mind, S. 69

 

PDF-Download

Teilen Sie Ihre Gedanken mit anderen


Wir möchten Sie einladen, uns und den anderen Lesenden dieser Seite Ihre Gedanken und Argumente zu dem vorliegenden Artikel mitzuteilen. Wir und viele andere freuen sich auf jedes Argument, das in respektvoller Sprache formuliert wird. Sie können dies öffentlich und damit für alle Lesenden zugänglich tun, oder uns eine persönliche E-Mail schreiben unter . Beiträge, die andere verletzen, werden wir entfernen.
Sterne kennzeichnen Pflichtfelder.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen